<

Januar 2017

>
01. Dezember - 13. Januar

Von Räubern, Hexen und Gespenstern

Otfried Preußler – der Geschichtenerzähler aus den böhmischen Wäldern | Reihe Otfried Preußler     
Ausstellungseröffnung: 1.12., 17.30Uhr

Otfried…

Otfried Preußler – der Geschichtenerzähler aus den böhmischen Wäldern | Reihe Otfried Preußler     
Ausstellungseröffnung: 1.12., 17.30Uhr

Otfried Preußler (1923–2013) gehört zu den beliebtesten deutschsprachigen Kinderbuchautoren. Mit dem Räuber Hotzenplotz, der Kleinen Hexe, Krabat und dem Kleinen Gespenst schuf er einzigartige literarische Figuren, die seit Generationen nicht nur Kinder begleitet und ihnen großes Lesevergnügen bereitet. Die Ausstellung widmet sich dem Leben und dem Werk des aus der böhmischen Stadt Reichenberg (heute Liberec) stammenden Autors.

17.30 Uhr Auftritt des Kindergartenchores »Die Wawuschels«
18.00 Uhr Theateraufführung: Krabat-Szenen von Schülerinnen und Schülern des Cecilien-Gymnasiums Düsseldorf, Leitung: Esther Beucker und Renate Siebertz

Anschließend Rundgang durch die Ausstellung

Laufzeit der Ausstellung: 02.12.2016 bis 13.01.2017
geschlossen: 23.12.2016 bis 08.01.2017

Sollten Sie in größeren Gruppen kommen, bitten wir um Voranmeldung: 0211-1699111 oder grabowski@g-h-h.de

11. Januar, 19:00 - 21:00

FC Roma

Film – CZ 2016, 76 min, OmeU, Regie: Tomáš Bojar, Rozálie Kohoutová

Die Regisseure Tomáš Bojar und Rozálie Kohoutová erzählen die unglaubliche…

Film – CZ 2016, 76 min, OmeU, Regie: Tomáš Bojar, Rozálie Kohoutová

Die Regisseure Tomáš Bojar und Rozálie Kohoutová erzählen die unglaubliche Geschichte des tschechischen Fußballklubs FC Roma, dessen Teammitglieder junge Roma sind. Die Spieler müssen die anderen Teams in der dritten Liga geradezu überreden, gegen sie anzutreten, viele Vereine lehnen es ab, gegen die Roma zu spielen. Was als Chronik eines Fußballvereins beginnt, wird bald zu einer Parade der alltäglichen Formen von Rassismus.   Im Anschluss Skype-Gespräch auf Deutsch mit den Regisseuren.

Filmplakat
13. Januar, 11:00 - 13:00

Die drei kleinen Schweinchen

Ein musikalisches Theaterstück für Kinder
Unbesorgt und fröhlich leben die drei kleinen Schweinchen Nif-Nif, Nuf-Nuf und Naf-Naf im Wald. Gerne…

Ein musikalisches Theaterstück für Kinder
Unbesorgt und fröhlich leben die drei kleinen Schweinchen Nif-Nif, Nuf-Nuf und Naf-Naf im Wald. Gerne spielen, tanzen und singen sie. Es ist Herbst und es wird Zeit, sich auf den Winter vorzubereiten. Sie wollen ein Haus bauen, um sich vor der Kälte, aber auch vor dem frechen und gefräßigen Wolf zu schützen. Doch der Wolf hat schon lange davon geträumt, die schutzlosen Schweinchen aufzufressen. Jetzt will er seinen Traum verwirklichen, denn auch er denkt an den Winter und an seinen knurrenden Magen. So geraten die Schweinchen in einige Abenteuer. Hilfe erhalten sie von der Schnecke und dem großen Fliegenpilz. Aber gelingt es ihnen zusammen, den Wolf aus dem Wald zu jagen? Theater a parte aus Witten präsentiert ein spannendes musikalisches Theaterstück mit schönen üppigen Kostümen, das den Kindern Raum zum Miterleben und Mitfantasieren lässt.

Für Kindergartengruppen und Grundschulklassen. Um Reservierung wird gebeten:
Dr. Sabine Grabowski, grabowski@g-h-h.de, 0211-1699113

Trakai, Wasserschloß, Litaun
17. Januar - 23. Januar

Studienreise: "Vom Deutschen Orden bis zur Europäischen Union"

 

 

 800 Jahre Geschichte und Kultur im baltischen Raum

Restplätze frei!

Reisedaten: 18. 06. - 23. 06. 2017

Riga-Vilnius-Kaunas (Lettland/Litauen)

 

 

 800 Jahre Geschichte und Kultur im baltischen Raum

Restplätze frei!

Reisedaten: 18. 06. - 23. 06. 2017

Riga-Vilnius-Kaunas (Lettland/Litauen)

In Kooperation mit dem Freundeskreis Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Winfrid Halder/Dr. Katja Schlenker

 

1. Tag (18. 06.):

 

2. Tag (19. 06.)

 

3. Tag (20. 06.)

 

4. Tag (21. 06)

 

5. Tag (22. 06.)

 

6. Tag (23. 06.)

 

Eingeschlossene Reiseleistungen:

-          Bustransfer Düsseldorf-Dortmund Flughafen-/Flughafen Eindhoven- Düsseldorf

·         -Hin-und Rückflug mit WizzAir

·         -Alle Steuern und Gebühren

·         -32 kg Freigepäck pro Person für Hin-und Rückflug (Maße max. B: 1,49 m; H: 1,19 m

·         L: 1,71 m)

·         -Zusätzlich großes Handgepäck max. 8kg (Maße max. 56x45x25)

·         -Priority Boarding mit Sitzplatzauswahl

·         -Flughafen Check In

·         2 x Übernachtung/Frühstück in Riga, Hotel Irina

·         2 x Übernachtung/Frühstück in Vilnius, Hotel Ecotel

·         1 x Übernachtung/Frühstück in Kaunas, Hotel Ibis Center

·         -Busfahrt Flughafen Riga – Hotel am 18.06.17

·         -Busfahrt Riga - Vilnius am 20.06.17

·         -Busfahrt Vilnius-Trakai (Aufenthalt) - Kaunas 22.06.17-

·         -Bustransfer Hotel Ibis -Flughafen Kaunas am 23.06.17

·         -Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung; -Sicherungsschein für Pauschalreisen

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer € 699,-- Einzelzimmer (5 Nächte) € 100,-

 

Technische Reiseorganisation: KLUGESREISEN. Reisebüro am Kölner Tor GmbH - Gräulinger Straße 2 - 40625 Düsseldorf

 

Anmeldungen/Rückfragen bitte umgehend unter Egbert Gritz egritz(æt)t-online.de

Johann Adolf Lasinsky Der Rhein bei Koblenz-Ehrenbreitstein 1828
18. Januar, 10:40 - 19:00

Der Rhein. Eine europäische Flussbiografie

Tagesexkursion Bundeskunsthalle Bonn

Nicht nur die Romantiker wussten den Rhein mit seinen beeindruckenden Landschaftsbildern, Felsen und Burgen zu…

Tagesexkursion Bundeskunsthalle Bonn

Nicht nur die Romantiker wussten den Rhein mit seinen beeindruckenden Landschaftsbildern, Felsen und Burgen zu schätzen. Internationale Wasserstraße, Grenzfluss, industrieller Verkehrsweg und Sehnsuchtsort: der mächtige Strom weckt viele Assoziationen. Mit einer umfangreichen Ausstellung präsentiert die Bundeskunsthalle in Bonn den vielleicht bedeutsamsten Fluss in Europa und widmet sich den unzähligen Mythen und Märchen rund um »Vater Rhein«.
Kosten: 35,00 €, plus Fahrkosten (ca. 10,00 €); Anmeldeschluss: 13.01.2017
Anmeldung über die VHS Düsseldorf, Info unter 0211-899-4150

Filmplakat
18. Januar, 15:00 - 17:00

»Vor der Morgenröte« – Die letzten Lebensjahre Stefan Zweigs

   Film – D/A/F 2016, 106 min, Regie: Maria Schrader

Der Spiegel sprach nach der Uraufführung von »Vor der Morgenröte« im Juni 2016 von einer…

   Film – D/A/F 2016, 106 min, Regie: Maria Schrader

Der Spiegel sprach nach der Uraufführung von »Vor der Morgenröte« im Juni 2016 von einer »Sternstunde des deutschen Kinos«. Der Film behandelt die letzten Lebensjahre Stefan Zweigs (1881–1942), zu dessen bis heute bekanntesten Werken die historischen Miniaturen unter dem Titel »Sternstunden der Menschheit« zählen. Er zeigt den weltbekannten Autor in der Emigration in Brasilien, wo Zweig zwar begeisterte Aufnahme findet, zugleich aber dem Entsetzen über die Entwicklung in Europa, das von der NS-Diktatur mit Krieg und Massenmord überzogen wird, nicht entkommen kann.

Die bretonsiche Band JMK
21. Januar, 19:00 - 21:00

Fest-Noz in Düsseldorf

Traditionelles Fest aus der Bretagne mit der bretonischen Band JMK
JMK bietet eine Fusion aus traditionellen Melodien und modernen elektronischen…

Traditionelles Fest aus der Bretagne mit der bretonischen Band JMK
JMK bietet eine Fusion aus traditionellen Melodien und modernen elektronischen Beats. Davor gibt es eine Tanzanleitung, bei der die Tänze (z.B. Andro, Gavotte, Plinn, Scottish) erklärt und geübt werden. Kulinarisch abgerundet mit Galettes, bretonischer Cidre und Bier.

ab 19 Uhr: Tanzeinführung
ab 20 Uhr: Fest-Noz (Konzert mit Tanz)

Eintritt: 8 € im VVK, 10 € Abendkasse, ermäßigt 6 € (für Schüler/Studenten), inklusive 1 Fläschchen Cidre gratis! VVK-Stelle: Bistro Erminig, Mutter-Ey-Straße 5, 40213 Düsseldorf, www.erminig.de

Bild: Gabriele Kerkhoff
26. Januar - 03. März

SammelSURIUM

Ausstellung – Sammeln – Leidenschaft oder Spleen?

Privates Rückzugsgebiet oder Austausch in einer Gemeinschaft? Zu bewahrendes Vermächtnis oder…

Ausstellung – Sammeln – Leidenschaft oder Spleen?

Privates Rückzugsgebiet oder Austausch in einer Gemeinschaft? Zu bewahrendes Vermächtnis oder vergebliche Manie? Die Ausstellung stellt das »Sammeln« künstlerisch und dokumentarisch dar. 16 Sammler präsentieren Ausschnitte ihrer Privatsammlungen und geben Auskunft über ihre »Leidenschaft«: ein sehenswertes Sammelsurium verschiedenster Sammelgebiete – von Kunst bis Kitsch, von Alltagsgegenständen bis zu Skurrilitäten. Die Gestalter der Ausstellung sind Mitstreiter der »Keyworker Oberkasselplus«. Es sind engagierte Bürgerinnen und Bürger, die selbstorganisiert und eigeninitiativ arbeiten.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11.00 bis 18.00 Uhr
In Kooperation: Diakonie Düsseldorf, zentrum plus Oberkassel