16. Oktober, 19:00 - 21:00

Die elektrischen Glühbirnen

Andro Buatchidze, Shota Iatashvili, Lia Likokeli, Gaga Nakhutsrishvili

Auf einer Reise nach Georgien traf der Herausgeber Ralf Thenior in Tbilissi…

Andro Buatchidze, Shota Iatashvili, Lia Likokeli, Gaga Nakhutsrishvili

Auf einer Reise nach Georgien traf der Herausgeber Ralf Thenior in Tbilissi georgische Dichterinnen und Dichter und stellte fest, dass er von der Vielfalt und der Schönheit der georgischen Dichtung keine Vorstellung hatte. Es entstand der Plan, nach dem Prinzip »Dichter übersetzen Dichter« georgische Gedichte ins Deutsche zu übertragen. Mit Andro Buatchidze, Shota Iatashvili, Lia Likokeli und Gaga Nakhutsrishvili kommen vier unterschiedliche Stimmen der georgischen Gegenwartsliteratur zu Wort. In ihren Gedichten bringen sie Georgien, seine Geschichte, Landschaft, die Traditionen und den Alltag der Menschen nahe. Jürgen Brôcan, Ivette Vivien Kunkel, Lütfiye Güzel und Ralf Thenior haben die Texte ins Deutsche übertragen und stellen ihre Übersetzungen vor.

Moderation: Ralf Thenior; Dolmetscherin: Nino Ivanishvili

Im Rahmen der Reihe: … der Stern der Morgenröte erscheint – das Gastland der Frankfurter Buchmesse GEORGIEN in Düsseldorf; In Kooperation mit: Heinrich-Heine-Institut, Literaturbüro NRW, zakk, Zentralbibliothek