Gerda Taro und Robert Capa
16. März - 15. Mai

Bilder der Solidarität

Ausstellung – Fotos aus dem Spanischen Bürgerkrieg aus dem Nachlass von Alfred Kantorowicz und Gerda Taro

In Erinnerung an den Spanischen Bürgerkrieg…

Ausstellung – Fotos aus dem Spanischen Bürgerkrieg aus dem Nachlass von Alfred Kantorowicz und Gerda Taro

In Erinnerung an den Spanischen Bürgerkrieg und den Tod der Fotojournalistin Gerda Taro vor 80 Jahren zeigt die von Benedikt Behrens (Hamburg) kuratierte Ausstellung überwiegend unbekannte Fotos aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Nach dem Militärputsch in Spanien am 18. Juli 1936 gingen die beiden Fotografen Gerda Taro und Robert Capa nach Spanien, um den Bürgerkrieg zu dokumentieren. Sie fotografierten die Gräuel des Spanischen Bürgerkriegs von der republikanischen Seite für verschiedene internationale Zeitungen. Am 25. Juli 1937 wurde Gerda Taro während eines Angriffs der deutschen Legion Condor in Spanien von einem Panzer überrollt und verstarb. Die Bilder stammen aus dem Nachlass von Alfred Kantorowicz und Gerda Taro. Die Negative der gezeigten Fotos von Gerda Taro sind erst vor wenigen Jahren im Zusammenhang mit dem Wiederauffinden des legendären »mexikanischen Koffers« entdeckt worden.

02. Mai, 19:00 - 21:00

»Ein anderes Rumänien?«

Gesprächsabend über die aktuelle politische Krise mit Prof. Dr. Hans-Christian Maner
Seit einigen Monaten demonstrieren in Rumänien die Menschen…

Gesprächsabend über die aktuelle politische Krise mit Prof. Dr. Hans-Christian Maner
Seit einigen Monaten demonstrieren in Rumänien die Menschen massenhaft gegen die amtierende Regierung. Sie werfen ihr Korruption und persönliche Vorteilnahme vor. »Wir wollen nicht länger von Dieben regiert werden«, skandieren die Demonstranten. Es sind die größten Proteste seit dem gesellschaftspolitischen Umbruch von 1989/90. Die Forderung nach einem anderen Rumänien ohne Korruption und mit verantwortlichen Bürgern und Politikern wird immer lauter. Dabei geht es nicht nur um nationale Belange, die Demonstrationen haben auch eine europäische Dimension und werden von den Nachbarn in der EU aufmerksam verfolgt. In einem Gespräch mit dem Historiker und Osteuropa-Experten Professor Hans-Christian Maner sollen die aktuellen Entwicklungen in Rumänien vor den historischen Hintergründen beleuchtet und hinterfragt werden.