Viel besungen, hart umkämpft – die Donau

Donaubrücke Vidin
05. Juni
15:00 – 16:30

Ein europäischer Fluss in der Literatur – Bücher im Gespräch

Die Donau verbindet und trennt. Sie ist Handelsstraße und multinationale Kulturbrücke, aber auch Trennlinie zwischen den an ihren Ufern lebenden Völkern. Zehn europäische Staaten sind unmittelbare Donauanrainer. Vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer durchquert der Strom Mittel- und Südosteuropa und passiert vier Hauptstädte – Wien, Bratislava, Budapest und Belgrad. Bis in die jüngste Vergangenheit als Grenze hart umkämpft, übt die Donau auf Schriftsteller eine große Faszination aus und inspiriert sie zu Gedichten, Erzählungen und Romanen. Im Mittelpunkt der literarischen Entdeckungsreise stehen Werke von Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Ländern, durch die die Donau fließt – vorgetragen von Anne Geppert, Dina Horn und Margarete Polok. 

Anmeldung bis 4. Juni unter bibliothek@g-h-h.de oder 0211-16991-30

Zurück