Von Warschau nach Stettin – Auf den Spuren der polnisch-deutschen Geschichte seit 1772

Stettin, altes Rathaus
03. Juni
18:00 – 20:00

Vortrag von Prof. Dr. Winfrid Halder

Nicht ganz 101 Jahre nach der staatlichen Wiederbegründung Polens am Ende des Ersten Weltkriegs zeichnet der Vortrag die wichtigsten Grundlinien der Geschichte unseres größten ostmitteleuropäischen Nachbarlandes seit den folgenreichen »polnischen Teilungen« im ausgehenden 18. Jahrhundert nach. Der Blick richtet sich dabei besonders auf die wechselvollen Beziehungen zwischen Polen und Deutschen. 

In Kooperation mit: Freundeskreis Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität e. V.

Zurück