Nic jako dřív / Nothing Like Before

19. September
19:00 – 21:00

Tschechischer DokFilm am Mittwoch
CZ 2017, 92 Min., OmeU, Regie: Lukáš Kokeš, Klára Tasovská

Diskos, schlecht bezahlte Schülerjobs, unentschuldigte Fehlstunden und ungewollte Schwangerschaften. Der Film über das Leben von Teenagern in Varnsdorf zeigt, wie schwierig das Erwachsenwerden in einer Kleinstadt im nordböhmischen Grenzgebiet ist. Teo, Renata, Anička und Nikola sind neunzehn, sie besuchen die gleiche Schule und haben mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Teo will keine Pflichten akzeptieren und droht von der Schule zu fliegen. Renata schwänzt die Schule und übernimmt lieber Nachtschichten in einem Café. Anička und Nikola erhalten zwar die Möglichkeit zu einem Praktikum in einem Hotel in Griechenland, der unangenehme Chef lässt sie dort jedoch nur die Flure wischen.
In ihrer Heimatstadt Varnsdorf eröffnen sich ihnen keine großen Perspektiven. Die Aussicht auf eine baldige Unabhängigkeit erscheint den vieren verlockend, aber wirklich reif für das Erwachsenenleben sind sie noch lange nicht. Sie ahnen, dass sie bald an einem Wendepunkt im Leben sind, wissen aber nicht, in welche Richtung es gehen soll. Die Regisseure Klára Tasovská und Lukáš Kokeš porträtieren sie aus unmittelbarer Nähe und in Momenten großer Verletzlichkeit. »Nic jako dřív« lief im Wettbewerb des IDFA Festivals 2017 in Amsterdam und wurde bei Finále Plzeň 2018 als bester Dokumentarfilm geehrt.
In Kooperation mit: Tschechisches Zentrum Düsseldorf

Zurück