Das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte unter neuer Leitung

19. Februar
19:00 – 21:00

Vortrag und Gespräch mit Kornelius Ens M. A.
Das Museum in Detmold kann inzwischen auf eine mehr als zwei Jahrzehnte umspannende Entwicklung zurückblicken. Seit der Eröffnung 1996 hat es sich zum zentralen Geschichtsort für alle diejenigen entwickelt, die Interesse an Geschichte und Kultur der Deutschen haben, die einst nach Russland ausgewandert sind und deren Nachkommen heute – nach vielfacher Verfolgung in der Sowjetunion – zumeist wieder in Deutschland leben. Das Museum hat bemerkenswerte- Modernisierungsetappen zurückgelegt: 2009 entstand ein Neubau, 2011 eröffnete die neu konzipierte Dauerausstellung. Im März 2017 trat Kornelius Ens M. A. die Nachfolge der Museumsleiterin Dr. Katharina Neufeld an. Der studierte Historiker und evangelische Theologe erläutert den gegenwärtigen Stand und die Zukunftsperspektiven des Museums.

Zurück