»Ich komme aus einer großen Landschaft«

31. Mai
19:00 – 21:00

Vortrag von Dr. Bärbel Beutner über den ostpreußischen Dichter Ernst Wiechert
Der ostpreußische Dichter Ernst Wiechert (1887–1950) hat zwischen 1920 und 1950 das literarische Leben mitbestimmt. Er zählt zu den Schriftstellern der »Inneren Emigration« im Nationalsozialismus. Sein Werk ist geprägt durch die Schwermut seiner ostpreußischen Heimat und das Erleben des Ersten Weltkriegs. Wegen Widerstands gegen den Nationalsozialismus wurde er 1938 verhaftet und für einige Monate ins KZ Buchenwald gebracht. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Romane »Das einfache Leben« und »Der Totenwald«.Foto: Internationale Ernst-Wiechert-Gesellschaft

Zurück